Mensch Hedwig

Ich bin 1955 ins Leben geworfen worden, und jetzt fühle ich mich dort ganz wohl. Ich habe zwei erwachsene Söhne und den besten Enkel der Welt. Ich liebe es mit Freunden zusammenzusein, zu philosophieren und zu tanzen. Geprägt haben mich unter anderem Art Read und Paul Lowe. Die einzige Beständigkeit in meinem Leben ist Veränderung.

Hedi Dez.2011In vergangenen Jahren verbrachte ich mehrmals im Jahr viel Zeit in der Namibwüste und leitete Seminare in Namibia. Dort spürte ich, dass ich ein Teil der Schöpfung war. Sozial engagierte ich mich für Straßenkinderprojekte in Afrika.

 

Ich sehe mich als Lebenskünstlerin und Visionärin mit folgenden beruflichen Ausbildungen:

RegenWEB

  • 3 Jahre Kinderkrankenschwester
  • 4 Jahre Gestalttherapie
  • 4 Jahre Bioenergetik
  • 1 Jahr Trauerpädagogin
  • Ausbildung im Geistigen Heilen und spiritueller Lebensbegleitung 2007
  • Ausbildung zur Ganzheitlichen, hellsichtigen Lebensberaterin bei Christa-Bredl, www.christa-bredl.de
  • 2011 Ausbildung zur Cosmogetischer Heilerin bei Jana Haas www.jana-haas.de
  • 2012 Ausbildung bei Raffael Bories „Geistiges Heilen“ www.raffaelbories.com

Seit 1993 arbeite ich selbständig als therapeutische Beraterin. Meine langjährige Erfahrung als Gruppen und Seminarleiterin sowie als Dozentin sind dabei eine sehr wertvolle Unterstützung.

„Folge deinem Stern, sing dein Lied, leuchte in deinen Farben und du wirst sein, wie das blühende Leben!“

Hedi 2 mit EselnIch lebe nach dem mich berührenden Buchtitel von Susanne Tamara “ Geh wohin dein Herz dich trägt!“. Dies ist neu in meinem Leben und führte mich auf ungewöhnliche Wege, abseits der „Hauptstraßen“ im Leben. Ich führe kein geradliniges Leben, denn nichts Natürliches wächst gerade, weder ein Baum noch ein Mensch. Ich mache Umwege, verirre mich, jedoch ist es stets mein eigener Weg.

Hedi rot weisses kleidDies erlebe ich aufregend, verunsichernd, jedoch viel intensiver und beglückender als den Weg der „Masse“ Ich vertraue mich dem Fluss des Lebens an und sage „Ja“ zum Leben. Seitdem ich „muss“ aus meinem Leben gestrichen habe, lebe ich leichter und zufriedener. Für mich gibt es kein FALSCH und Richtig mehr, kein GUT und BÖSE. Alles hat einen Sinn und ich übe, wertfreier zu (er-) leben. Wir Menschen machen keine Fehler, sondern nur ERFAHRUNGEN: Ich bin eine Suchende und die einzige Beständigkeit in meinem Leben ist Veränderung. Ich will nicht perfekt sein, sondern immer mehr ICH, so wie ich wirklich bin.

Lachen ist ein Trampolin ins Glück!

DSC_8548-Q-web-300x300Das Leben ist begrenzt und ich möchte mit dem Geschenk Zeit so umgehen, wie ich mit anderen liebevollen Geschenken umgehe.

Hedi2GemüseFrüher rannte ich durchs Leben, war hier und dort und schleppte Unmengen an Gepäck mit mir herum, wie Zweifel, Schuldgefühle, Ängste und einengende Moral. Heute wandere ich durch das Leben und im Gepäck befindet sich Neugier, Dankbarkeit, Urvertrauen, Liebe und viel Humor. Ich staune über die großartige Schöpfung, deren Teil wir alle sind.

Mein Ziel ist es, bewusst und im inneren Frieden zu leben, zu begeistern, Unnötiges los zulassen und nicht zu vergessen, dass NICHTS selbstverständlich ist. Ich will das Leben lieben und die Liebe leben.

Mein Glaube ist die Liebe. Mein Herz das Navigationsgerät fürs Leben!

Naledy TafelbergGeprägt haben mich all die zahlreichen Erfahrungen und intensiven Begegnungen mit sterbenden Menschen, meine langen Aufenthalte in der Namibwüste sowie in anderen Teilen von Afrika.

Ich bin eine spirituelle Frau und meine Lebensaufgabe ist „wie ein Leuchtturm “ zu wirken. Ein Leuchtturm ist immer da, (er-) leuchtet den Weg, gibt Hoffnung und weist die Richtung auch im Dunkeln. Ein Leuchtturm ist wie die Sonne, nicht wählerisch. Er tut, was er zu tun hat. In meiner Arbeit möchte ich Ein-Leuchtend-sein.

Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein! (Voltaire)

Vorbilder für mich sind u.a. Nelson Mandela, Käthe Kollwitz, Pippi Langstrumpf und Erwin Böhm. Wer schnell lebt, ist früher fertig und ich bin gerade dabei mehr Langsamkeit und Wachheit in mein Leben einzuladen.

BodypaintinghediIn meiner freien Zeit, schreibe ich mir gerne von der Seele, meistens in Form von Briefen. Ich genieße besonders das Lesen in der Hängematte. Der Austausch mit meinen Freunden ist meine Lebensquelle, ebenso wie meine Spiritualität. Immer mehr Freude und Begeisterung spüre ich im Malen, Fotografieren, Gestalten und Ausprobieren. Menschen und andere Kulturen sind meine Quelle fürs Lernen und für Dankbarkeit.

Einfach Leben!

IMG_9149Aus der Antrittsrede von Nelson Mandela, 1994:
Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir unzulänglich sind, unsere tiefste Angst ist, dass wir unermesslich machtvoll sind. Es ist unser Licht, das wir fürchten, nicht unsere Dunkelheit.
Wir fragen uns: „Wer bin ich eigentlich, dass ich leuchtend, hinreißend, begnadet und phantastisch sein darf?“
Wer bist du denn, es nicht zu sein? Du bist ein Kind Gottes. Wenn du dich klein machst, dient das der Welt nicht. Es hat nichts mit Erleuchtung zu tun, wenn du schrumpfst, damit andere um dich herum sich nicht verunsichert fühlen. Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit Gottes zu verwirklichen, die in uns ist. Sie ist nicht nur in einigen von uns: Sie ist in jedem Menschen.
Hedi2012 Und wenn wir unser eigenes Licht erstrahlen lassen wollen, geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis, dasselbe zu tun. Wenn wir uns von unserer eigenen Angst befreit haben, wird unsere Gegenwart ohne unser Zutun andere befreien.

„Habe keine Angst vor den Dummen,
die nichts wissen,
fürchte dich vor den Schlauen,
die nicht fühlen“

Ziel in meinem Leben ist es sich der Liebe und dem Leben vertrauensvoll hinzugeben und die Konsequenzen zu (er-) tragen.

Schauen Sie auch gerne auf meine andere Internetseite kopf-frei-malen.de